Keller

Weingärten

Ein spezielles Mikroklima

Die Alvarinho-Trauben für den klassischen Soalheiro stammen aus verschiedenen kleinen Weingärten auf granithaltigen Böden, die in 100 bis 400 Meter Meereshöhe liegen und vom speziellen Mikroklima in Melgaço profitieren. Melgaço ist die nördlichste Region Portugals und wird von Gebirgszügen abgeschirmt. Dies ermöglicht ein perfektes Zusammenspiel zwischen Niederschlag, Temperatur und der für die optimale Reife der Alvarinho-Trauben notwendigen Sonnenstunden. Der ideale Sonnenschein – „Soalheiro“ bedeutet „sonniger Ort“ – war auch namensstiftend für jene Parzelle, die der Marke ihren Namen gab.

Biologische Produktion

Ein Großteil der im Soalheiro Clássico verwendeten Trauben stammt von der Quinta de Soalheiro, wo die Reben mit Respekt für Biodiversität der Fauna und Flora bewirtschaftet werden. Für die Produktion des Soalheiro Terramatter und Soalheiro Nature werden ausschließlich die Trauben dieser Weingärten verwendet.

Einzigartiges Terroir

Gebirge

Gebirge bieten Schutz gegen den Einfluss des Atlantiks und schaffen ein hydrografisches Becken mit einem spezifischen Mikroklima, das als gemäßigtes atlantisches Klima bezeichnet werden kann. Diese Gebirgszüge haben hauptsächlich Einfluss auf Niederschläge, Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur – Schlüsselfaktoren für die herausragende Qualität unseres Alvarinho.

Temperatur

Hohe Durchschnittstemperaturen während der Sommermonate begünstigen die Traubenreife und bescheren uns heiße Tage und kühle Nächte. Dies führt zu moderaten Alkoholwerten, frischer Säure und intensiver Aromatik.

Niederschläge

Die Niederschläge im Becken des Minho-Flusses, das die Subregionen Monção and Melgaço umfasst, fallen hauptsächlich in den Wintermonaten und füllen so die Wasserreserven im Boden, was einen gleichmäßigen Reifeverlauf ermöglicht.

Granit-Böden

Die im Vergleich zum übrigen Vinho Verde-Gebiet gemäßigten Niederschläge sowie die durchlässigen Böden granitischen Ursprungs begünstigen die Qualität unserer Trauben und den mineralischen Charakter, der in so gut wie allen Soalheiro-Weinen zu spüren ist.

Erziehungssysteme

Niedrige Erziehungsform

80% der Reben wachsen in Niedrig-Erziehung – einem System, das sich in der Alvarinho-Region bewährt hat. 50% des Loureiro (der im Soalheiro ALLO mit Alvarinho cuvetiert wird) stammen aus dieser Erziehungsform und aus der Vinho Verde-Region mit ihrem atlantischen Einfluss, ähnlich dem Lima-Tal. Die Loureiro Traube zeigt vor allem Primäraromen von Litschi, dieses atlantische Terroir ist hierfür perfekt. Wir cuvetieren die Trauben von diesem Erziehungssystem mit jenen aus der hohen Erziehungsform um ein besseres Gleichgewicht der Aromen und niedrigere Alkoholwerte zu erreichen – ganz dem Stil von Soalheiro folgend, mit intensiver Aromatik und der gewünschten mineralischen Ader. In der niedrigen Erziehung sind die Trauben nur teilweise der Sonne ausgesetzt, daher kann die volle Aromatik bewahrt und eine perfekte Balance zwischen Säure, Aroma und moderatem Alkoholgehalt erreicht werden.

Hohe Erziehungsform

19% der Rebflächen werden in der hohen Erziehungsform, einem weltweit verbreiteten System bewirtschaftet. Es existieren unterschiedliche Varianten (Royat, Sylvoz, Guyot, doppelt, etc.), sie versorgen die Trauben mit genügend Sonne, zugleich wird die Bildung von Säure und Aromen reduziert. Die Trauben werden für Cuvées verwendet, und für den Soalheiro Reserva, dessen aromatische Intensität nicht so wichtig ist. Die Rebsorte Vinhão für den Soalheiro Oppaco und die für den Schaumwein Bruto Rosé verwendete Touriga Nacional stammen von diesem Erziehungssystem, genau wie 50% der Sorte Loureiro (als Cuvée mit Alvarinho im Soalheiro ALLO). Der Loureiro kommt aus der Vinho Verde-Region mit ihrem atlantischen Einfluss, ähnlich dem Lima-Tal. Die Traube zeigt vor allem Primäraromen von Litschi, dieses atlantische Terroir ist hierfür perfekt. Wir cuvetieren die Trauben von beiden Erziehungssystemen um ein besseres Gleichgewicht der Aromen und niedrigere Alkoholwerte zu erreichen.

“Ramada” oder “Parreira”

1% der Reben werden nach dem „Ramada“-System erzogen, das in Galizien häufig für den Alvarinho zur Anwendung kommt. Hierbei sind die Trauben weniger der Sonne ausgesetzt, das aromatische Profil bei der Ernte ist ausgeprägter, ebenso wie die Höhe der Säurewerte. Normalerweise durchlaufen diese Weine den biologischen Säureabbau. Dies hat zur Folge, dass die Abweichung des aromatischen Profils am Gaumen weniger spürbar wird. Auf der Quinta de Soalheiro werden diese Trauben für Cuvées und für diverse Weine verwendet, denen der biologische Säureabbau gut zu Gesicht steht.

Die Quinta de Soalheiro hat sich seit ihrem Bestehen stetig weiterentwickelt. Die Kellerei wurde kürzlich renoviert um die Kapazitäten bei der Vinifikation zu erhöhen, mit eigenen Bereichen für Gärung und Reifung, womit ideale Bedingungen für das Herausarbeiten der Einzigartigkeit der Weine geschaffen wurden. Jedes kleine Detail wurde berücksichtigt, um die Qualität unserer großartigen Weine zu garantieren, indem ein Platz geschaffen wurde, der funktionell ist und die weinbaulichen und kellerwirtschaftlichen Traditionen respektiert. Der Entdeckung der unterschiedlichen Soalheiro-Weine steh nun nichts mehr im Wege.

Soalheiro wird von führenden nationalen und internationalen Experten als Alvarinho-Spezialist betrachtet. Unser Wein-Portfolio umfasst unterschiedliche Ausprägungen:

Intensität: die Ausprägung der Frucht wird vom Soalheiro Clássico aus 100% Alvarinho repräsentiert – ein wahrer Klassiker mit der größten internationalen Präsenz. Nicht vergessen darf man hier auch Soalheiro ALLO and Soalheiro 9%, jene zwei innovativen Weine, die dank ihres moderaten Alkoholgehalts und der großartigen Eleganz und Frische herausstechen und die zeigen, dass Weine höchster Qualität keiner hohen Alkoholwerte bedürfen.

Mineralität: die mineralische Dimension repräsentiert der Soalheiro Primeiras Vinhas, eine Referenz für Alvarinho, der mehrfach als der beste Weißwein des Landes ausgezeichnet wurde. Auch der im Fass vergorene Soalheiro Reserva mit seinem unnachahmlichen Ausdruck des Alvarinho verkörpert dieses Ideal. Zu erwähnen sind ebenso der Soalheiro Granit und der Rotwein Soalheiro Oppaco, der eine Pionierleistung darstellt, da er als Rotwein aus unserer Region aus roten (Vinhão) und weißen Trauben (Alvarinho) gekeltert wurde.

Naturwein: unserer Vorstellung von Naturweinen entsprechen unfiltrierte Weine: im Soalheiro Nature mit seinem fülligen Charakter wird auf Zugabe von Sulfiten verzichtet, der Soalheiro Terramatter ist hingegen ein zugänglicherer Wein mit großer Eleganz. Mit diesen zwei Naturweinen haben wir einen Ausblick auf neue, bislang unbekannte Geschmackswelten eröffnet.

Schaumweine: die zwei Schaumweine – der klassische Soalheiro Bruto und der Soalheiro Bruto Rosé - sind komplett unterschiedlich: der erste ist aus 100% Alvarinho bereitet und aromatischer während der zweite aus Alvarinho und Touriga Nacional besteht und mehr Eleganz und Mineralität zeigt.

Destillate: unser Aguardente Bagaceira Velha Alvarinho Quinta de Soalheiro ist aus erster Lese, wird aus den besten Alvarinho-Trestern destilliert und reift jahrelang in Eichenfässern, die ihm neben den intensiven Aromen der Rebsorte zusätzlich Farbe und Struktur verleihen.