Alvarinho Soalheiro Primeiras Vinhas 2017

Die Trauben aus biologischer Bewirtschaftung, bei der wir das Ökosystem Weingarten schützen und die Biodiversität und Nachhaltigkeit fördern, werden per Hand gelesen und stammen von über 40 Jahre alten Rebstöcken auf der Quinta de Soalheiro. Wir nennen sie „Primeiras Vinhas” (die ersten Reben). Der Wein enthält aber auch Trauben von wurzelecht gepflanzten Reben.

Der Anbau der Alvarinho-Trauben wird durch ein besonderes Mikroklima beeinflusst. Melgaço ist die nördlichste Region Portugals und wird von Gebirgszügen abgeschirmt. Dies ermöglicht ein perfektes Zusammenspiel zwischen Niederschlag, Temperatur und der für die optimale Reife der Alvarinho-Trauben notwendigen Sonnenstunden. Der ideale Sonnenschein – „Soalheiro“ bedeutet „sonniger Ort“ – war auch namensstiftend für jene Parzelle, die der Marke ihren Namen gab.

Produzent
Soalheiro
Region
Melgaço, Monção
Vinifikation

Die Trauben – ausschließlich Alvarinho – werden manuell in kleine Kisten gelesen und unverzüglich in den Keller gebracht. Nach dem Pressen und vor der Gärung unter Temperaturkontrolle wird der Most 48 Stunden lang vorgeklärt. Die Vergärung findet hauptsächlich in Edelstahltanks statt (15% der Menge wird in gebrauchten Holzfässern vergoren), bis Anfang Mai liegt der Wein auf der Feinhefe und wird in diesem Monat auch abgefüllt. In diesem Jahrgang haben wir einige Chargen auch in großen Holzfässern ausgebaut.

Rebsorten
Alvarinho
pH
3.37
Gesamtsäure (g/dm3)
6
Flüchtige Säure (g/dm3)
0.32
Restzucker
Trocken
{ Die Werte sind ungefähre Werte }
Verkostungsnotizen

Zitronengelbe Farbe, elegante und druckvolle Aromen, die sich im Glas entwickeln und dem Wein Nachdruck verleihen. Am Gaumen ist er körperreich, Frisch und von großer Komplexität.

Speisebegleitung

Ideal als Aperitif oder als Begleiter zu Meeresfrüchten, Fischgerichten oder Geflügel.

Weiterführende Berichte